Jugendarbeit in Weißenthurm seit 1976
Proppertage: Jugendfeuerwehr unterwegs für eine saubere Stadt
Weißenthurm. Seit über vierzehn Jahren sind die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Weißenthurm bei den jährlichen Proppertagen, organisiert vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Weißenthurm, unterwegs. Neben einem Vormittag an der frischen Luft ist es vor allem die Tatsache, etwas gutes für seine Heimatstadt getan zu haben. Gerne stellten sich die Jugendlichen mit den beiden Jugendwarten für ein gemeinsames Gruppenfoto in der Bahnhofstraße auf.




Jugend taucht ein in Berufsfeuerwehralltag
Weißenthurm. Brände, technische Hilfeleistungen und ganz viel Gemeinschaft: die Jugendfeuerwehr der Stadt Weißenthurm war vor kurzem für einen Tag als Berufsfeuerwehr unterwegs. Von Freitagnachmittag auf Samstagmittag wurde eine Wachschicht simuliert. Dabei begann diese „Langzeitübung“ ganz klassisch mit der Begrüßung durch die beiden Jugendwarte Thorsten Krause und Lukas Zeyen, der Einteilung auf die Fahrzeuge und dem Bezug der Schlafmöglichkeiten. Die Jungen und Mädchen waren von Anfang bis Ende mit großem Interesse bei der Sache; einige von Ihnen hatten bereits schon mehrere solcher „BF-Tage“ in der Vergangenheit mitgemacht. Und so wunderte es einen nicht, dass viele Handgriffe bei den Einsätzen sichtlich reibungslos abliefen. Wie bei den aktiven Feuerwehrleuten musste auch der Nachwuchs die ganze Bandbreite an unterschiedlichen Szenarien meistern: von kleinen Mülltonnenbränden am Verladehafen, über einen Brandmeldealarm bis zur obligatorischen Personensuche am Nettewäldchen. Auch eher anspruchsvollere Einsatzlagen, wie einem Verkehrsunfall an der derzeit gesperrten Rosenstraße oder dem Gebäudebrand auf dem Gelände der Spedition Führ wurden in vollem Umfang abgearbeitet.

Auch zwischendurch wurde es natürlich nicht langweilig: es wurde gemeinsam gegrillt und Feuerwehrspiele veranstaltet. Ein toller Tag für alle Beteiligten findet nicht nur Jugendsprecherin Sarah Gerolstein, die bereits seit einigen Jahren in der Nachwuchsfeuerwehr fest integriert ist, sondern auch die beiden Jugendwarte. Deren Dank geht vor allem an ihr Betreuerteam Kim Lenarz, Martin Scheidt, Jenny Wolfram und Michael Zeyen die an diesem Wochenende unterstützend geholfen haben.
Kreismeister: Jugend aus Weißenthurm erlangt begehrten Titel
Bassenheim/Weißenthurm.Es ist lange Tradition: da feiert eine Jugendfeuerwehr aus dem Landkreis ein Jubiläum und lädt dazu alle gleichgesinnten Gruppierungen ein, bei einem "Spiel ohne Grenzen" ihre Fähigkeiten zu Messen. Einmal im Jahr richtet eine Nachwuchswehr den Kreisjugendfeuerwehrtag aus, eine besondere Veranstaltung. Wer sich hier durch Teamarbeit und gemeinsamen Anstrengungen auf Platz eins mausert, wird "Kreismeister". So hatte es in diesem Jahr die Jugend aus Weißenthurm geschafft. Und das freute nicht nur Jugendwart Thorsten Krause und die Jungs und Mädels vom "Thur", sondern auch Schirmherr Georg Hollmann, Verbandsbürgermeister Weißenthurm. "Der Titel bleibt in unserer VG", bilanziert Hollmann bei der Siegerehrung anlässlich dem 20-jährigen Bestehens in Bassenheim.





Freiwillige Feuerwehr Weißenthurm • Presse / PR • 2008-2016 • Impressum